Die Soay-Schafe von Birgit und Holger Linde aus Hamburg-Ochsenwerder | Tel. 040 - 73 67 41 92

Inhalt

← zurück

Januar/Februar 2012 - Nur noch 5

Unser Bock Jack hat den plötzlichen Kälteeinbruch Anfang Februar nicht mehr erleben müssen. Er ist ein paar Tage vorher gestorben bzw. wir haben ihn einschläfern müssen. Zum Glück kann man fast sagen, denn minus 20 Grad in den Nächten wären für ein altes, geschwächtes Tier wie ihn wohl zum Verhängnis geworden.

Jetzt haben wir nur noch unsere 5 Auen, aber ihnen hat die Kälte nichts ausgemacht, und die Extraportion Möhrchen am Nachmittag gefällt ihnen auch sehr gut.

Wenn man sich die trockene, steppenartige Weide anschaut, dann versteht man schnell, warum sie auf Kommando angerannt kommen.

Sie berühren fast meine Kamera, so zutraulich sind unsere Wildschafe in dieser Jahreszeit.

Naja, Ausnahmen gibt es immer, wa Uma?

Aber die anderen sind alle einmal vorne mit dabei.

Damit es nicht langweilig wird, verteile ich die blauen Eimer um unseren eingezäunten "Jungwald" und mache ein auf Ostern. Dauert etwas, bis sie alles finden...

Ende Februar ist es endlich wieder wärmer. Die ersten grünen Grasspitzen lugen aus der Erde!

← zurück
+birgit linde | ochsenwerder elbdeich 215 | 21037 hamburg | 040 - 73 67 41 92 | impressum