Die Soay-Schafe von Birgit und Holger Linde aus Hamburg-Ochsenwerder | Tel. 040 - 73 67 41 92

Inhalt

← zurück

April 2017 (2) - Lea legt nach

Gründonnerstag, 13.4.2017. Unsere hochträchtige Aue Lea macht es uns nicht leicht. Den ganzen Tag hat sie nur wenig Gras gefressen und lag sehr viel. Außerdem wurde auch unser Bock Mörtl zunehmend unruhig und bedrängte sie stark. So waren wir besorgt und haben auf sie aufgepasst und beobachtet, ob und was passiert. Das Wetter war ziemlich mies, aber egal. Da muss man dann gemeinsam durch!

Gegen 18 Uhr ist sie dann ganz zielstrebig in den Unterstand gelaufen. Wir sahen, dass Wehen einsetzten, das war für uns schon mal ein gutes Zeichen. Mörtl ist immer wieder aufgeregt zu ihr hingelaufen. Wir haben ihn wiederholt entschieden zurückpfeifen müssen. Um 19:30 Uhr hat Lea zwei gesunde Lämmer zur Welt gebracht und professionell versorgt. Erst danach sind wir von unserem Beobachtungsposten abgezogen. Vielleicht wäre es ohne uns genauso gut gelaufen, aber wer weiß!

Am nächsten Morgen stehen alle drei eng zusammen hinter dem Unterstand und alles sieht sehr gut aus. Die Verbindung zwischen ihnen ist perfekt und Lea macht ihre Sache wirklich extrem gut, gibt zum Beispiel öfter Milch als ich das bei den beiden anderen beobachtet habe. Lea ist acht Jahre alt, das macht schon einen Unterschied, denke ich.

Das Wetter blieb auch am nächsten Tag sehr windig und regnerisch. Daher hat Holger schnell noch einen zweiten Unterstand gebaut. Der alte war im letzten Sturm umgefallen. Also, das wurde jetzt auch mal Zeit. Unsere Schafe begutachten ihn sofort und die Lämmmer sind begeistert.

Der Kindergarten trifft sich aber trotzdem immer draußen. Egal bei welchem Wetter, die Welt muss entdeckt werden! Lea ist als jüngste Mutter leider sofort in der Rolle der Erzieherin. Aber ok, das schafft sie jetzt auch noch.

Die beiden jüngsten Zwillinge wachsen schnell, hier sieht es schon so aus als würden sie den Girsch essen. Ich habe ihn aus meinem Garten geholt, dort wächst er zu stark ... Er schmeckt den Schafen sehr gut. Duftet wohl auch herrlich. Also wird nur ausgiebig geschnüffelt.

Sonne gibt es nur selten, aber wenn sie scheint, wird sie richtig abgefeiert! Jetzt haben wir schon fünf Lämmer. Wir freuen uns sehr, dass es bisher alles so gut gelaufen ist.

← zurück

 

+birgit linde | ochsenwerder elbdeich 215 | 21037 hamburg | 040 - 73 67 41 92 | impressum und datenschutz